Das Begleitete Fahren ab 17

 

wurde ab dem 01.01.2011 dauerhaft im Gesetz festgeschrieben. Mit der Teilnahme am „Begleiteten Fahren ab 17“ wird das Mindestalter für den Führerscheinerwerb der Klassen B und BE auf 17 Jahre gesenkt werden. Gleichzeitig besteht jedoch die Auflage, bis zum 18.Geburtstag, den Pkw nur in Begleitung einer in der Püfbescheinigung namentlich eingetragenen Person zu führen.

 

  • Bereits 6 Monate vor Vollendung des 17.Lebensjahres kann sich der Jugendliche in einer Fahrschule zur Fahrausbildung für die Klasse B oder BE anmelden und einen entsprechenden Antrag bei der örtlich zuständigen Fahrerlaubnisbehörde stellen. 
     
     
  • Dem Antrag müssen die Erziehungsberechtigten zustimmen. Im Antrag müssen die Namen der Begleitpersonen bereits enthalten sein - eine nachträgliche Erweiterung ist jedoch möglich.

Juli 2020
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31